TrendSet die besucherstärkste Trend- und Ordermesse im Sommer

Vom 6. bis 8. Juli zählte die TrendSet Sommer 2019 knapp 30.000 Fachbesuche. Anzahl und Qualität der Besucher unterstrichen einmal mehr die herausragende Bedeutung der TrendSet als größte und besucherstärkste deutsche Trend- und Ordermesse im Sommer. So bleibt die TrendSet auch in ihrer Sommerausgabe 2019 komplett stabil. Die Hersteller zeigten sich zufrieden mit den Orders und dem Messestandort München. Die Fachbesucher nutzten die drei Messetage für intensive Gespräche sowie zur Trendorientierung und Order.

Nach einem eher durchschnittlichen Saison-Auftakt in Frankfurt waren die Erwartungen in Richtung München hoch. Als die besucherstärkste Interiors & Lifestyle Messe im Sommer konnte die TrendSet Sommer 2019 die Erwartungen von Fachbesuchern und Ausstellern wieder erfüllen. Auf rund 100.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigten circa 2.500 Marken und Kollektionen aus rund 40 Ländern der Welt einem interessierten Fachpublikum die neuen Trends und Produkte für Herbst/Winter 2019.20 und über die kommende Saison hinaus. Im Hinblick auf die Besucherstruktur zeichnete sich dabei ab, dass das Publikum zunehmend internationaler wird und Händler konzentriert zur Messe kommen. Die TrendSet blickt dementsprechend zuversichtlich auf den kommenden Winter und vor allem auf die nächste TrendSet Sommer. Denn gerade für den Sommer kristallisieren sich im Bereich Living & Giving die zwei Messestandorte München und Paris als führende Branchen-Plattformen in Europa heraus.

Die TrendSet entwickelt sich weiter

Die Weiterentwicklung der TrendSet geschieht immer mit Blick auf die Anforderungen der Branche und in enger Abstimmung mit den Ausstellern. So ist die TrendSet im Gespräch mit wichtigen Ausstellergruppen bezüglich einer möglichen Flächenerweiterung. Und sie prüft zudem, die Messe zu verlängern, um den intensiven Gesprächen und Präsentationen, die auf der TrendSet stattfinden noch mehr Raum zu geben.

Messekonzept der TrendSet geht auf

Vieles ist im Handel im Umbruch. Geschäfte wandeln sich zu Showrooms, Erlebnis-Orten und Concept Stores. Online-Handel und stationärer Handel verbinden sich zu kundenorientierten Fullfillment-Centern. Verkaufskonzepte, die jahrelang erfolgreich funktioniert haben, werden auf ihre Zukunftstauglichkeit hin reflektiert und neu gedacht. Die TrendSet steht dem Handel als internationale Fachmesse für Interiors, Inspiration und Lifestyle zur Seite, wenn es darum geht, neue Trends und Produkte erfolgreich für das eigene Geschäft zu nutzen. Da ist zum einen das verkaufsorientierte Produktkonzept der TrendSet, dass den Fachbesucher analog seiner Branche und seines eigenen Produktsortiments klar und übersichtlich durch das Angebot der Aussteller führt. In den 15 Interiors & Lifestyle Fair Areas der TrendSet findet der Besucher Neues, Trendiges und Bewährtes aus Living & Giving. Die vier Topic Areas TrendSet Country & Style, TrendSet Newcomer, TrendSet Fine Arts und TrendSet Bijoutex geben speziellen, zielgruppenorientierten Angeboten fokussiert Raum.

Gibt es bei Ausstellern wie Fachbesuchern eine neue oder verstärkte Nachfrage nach Produkten und Sortimenten, ist die TrendSet der flexible Messepartner, um auf die Strömungen einzugehen. Auf der TrendSet Sommer 2019 hatte beispielweise die neue 15. Fair Area „Furnishings & Design Objects“ Premiere. Mit dem neuen Sortimentsbereich reagiert die TrendSet auf die wachsende Nachfrage nach individuellen Interiors sowie hochwertigen Geschenkideen und bietet damit noch mehr Produktvielfalt fürs Verkaufssortiment. In der Interiors & Lifestyle Fair Area Furnishings & Design Objects zeigten die Aussteller neue und trendige Elemente der Raumausstattung, einzigartige Design Objekte und viel Exklusives. Dafür hatte die TrendSet zum Beispiel in der Halle B2 weiteren Platz geschaffen, wo die hochwertigen Produkte des neuen Messesortiments plus viele weitere Aussteller aus dem Interiors-Bereich zu finden waren. Und nicht zu vergessen die 2018 eingeführte neue Kunst-Area TrendSet Fine Arts, die zeitgenössischer Kunst Raum gibt.

Die Trends in Interiors & Lifestyle A/W 2019.20

Es weihnachtete sehr in den Messehallen der TrendSet. Während draußen die Sommersonne am bayerisch-blauen Himmel schien, glitzerten drinnen Christbaumkugeln und X-Mas-Deko um die Wette. Neben Weihnachtsartikeln präsentierten die Aussteller auf der TrendSet Sommer 2019 ihre neuen Produkte für Herbst/Winter 2019.20. Es gab verspielte, originelle Designs zu sehen genauso wie pure Entwürfe und naturnahe Formen. Verschiedenste Stile von Modern bis Retro werden unbeschwert gemixt. Phantasievolle Möbel, experimentelle Leuchten und kreative Deko machen Laune. Designs mit nostalgischen Anleihen aus verschiedenen Jahrzehnten und Epochen bringen Gemütlichkeit in den winterlichen Raum. Der weiter anhaltende Naturtrend bekommt mit Elementen aus der Flora und Fauna des heimischen Waldes und imperfekten Oberflächen eine mystische Note. Mehr zu den Trends A/W 2019.20 auf der TrendSet Sommer 2019 …

Innovatives und Neues auf den TrendSet Topic Areas

Neben den etablierten Topic Areas TrendSet Country & Style mit trendigen Heimatprodukten, TrendSet Newcomer mit neuen Firmen und jungen Unternehmen sowie TrendSet Bijoutex mit neuen Accessoires war die TrendSet Fine Arts auf der TrendSet Sommer 2019 zum dritten Mal dabei. Auf der Kunst-Area der TrendSet präsentierten Künstler Einzelwerke und Serien zeitgenössischer bildender Kunst. Mehr zu den TrendSet Topic Areas auf der TrendSet Sommer 2019 …

Ausstellerstimmen von der TrendSet Sommer 2019:

„Die TrendSet läuft für uns wie immer gut. Wir treffen hier unsere Stammkunden und können auch immer wieder neue Kunden und Interessenten akquirieren. Es wird geordert, aber es scheint durch die allgemeine Weltlage emotional ein bisschen zu kriseln. Was für unsere Branche aber nicht von Nachteil sein muss, denn in Zeiten der Unsicherheit, werden eher große Anschaffungen oder Aktivitäten gestrichen und dafür in Interiors und Deko investiert.“
Arnold Maier (Geschäftsführer, AM-Design)

„Wir sind zufrieden mit dem Messeverlauf. Wir konnten viel Traffic an unserem Stand verzeichnen, die Kunden sind orderfreudig. Es sind vor allem unsere Stammkunden, die immer zu uns zur TrendSet kommen, aber wir begrüßen hier auch viele neue Kunden.“
Darwin Molenaar (Internal Account Manager Large Accounts, Light & Living)

„Man merkt, dass hier auf der TrendSet höhere Orders abgeschlossen werden. Denn durch den Messestandort München kommt hier einfach gute Klientel her. Für uns ist die TrendSet immer von Vorteil. In München und Paris treffen wir unser Messepublikum.“
Nico Attasio (Geschäftsführer, DECORAMA)

„Wir sind zufrieden mit der TrendSet Sommer 2019. Neben dem Besuch unserer Stammkunden konnten wir rund 10 % Neukunden gewinnen. Besucher aus Österreich sind dieses Mal sehr stark an unserem Stand vertreten. Die Umsätze sind gut.“
Ferry Mulder (Geschäftsführer, Cor Mulder)

„Wir verzeichnen auf der TrendSet viele Fachbesuche und nutzen unsere Messepräsenz auch zur effektiven Neukundengewinnung. Neben deutschen Besuchern begrüßen wir hier vor allem viele Schweizer und Österreicher. Die TrendSet ist konzeptionell, örtlich und preislich sehr gut aufgestellt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich gut.“
Peter Kwoka (Geschäftsführer, Kwoka Floristik)

„Wir sind zufrieden mit der TrendSet Sommer 2019.“
Florian Hofer (Geschäftsführung Florex)

„Wir sind zufrieden mit der TrendSet Sommer 2019. Unsere Kunden haben gut geordert. Die TrendSet ist für uns die wichtigste und stabilste Messe.“
Philip Lang (Geschäftsführer, Lang Kunstgewerbe)

„Die TrendSet Sommer 2019 läuft für uns positiv. Das Sortiment wird hier gut angenommen, die neuen Trends nachgefragt. Wir knüpfen neue Kontakte und verzeichnen gute Order von Stammkunden und Neukunden.“
Ute Vosteen (Geschäftsführerin, Vosteen)

„Wir sind zum ersten Mal auf der TrendSet. Wir haben herausgefunden, dass 70 % der Besucher hier tatsächlich nur auf die TrendSet gehen. Das heißt man muss hier sein, will man diese Klientel treffen. Wir bekommen viel positives Feedback hier und haben guten Traffic auf dem Stand. Mit 3D-Exkursen in den Showroom bieten wir unseren Besuchern einiges am Messestand. Wir haben hier einige Neukunden kennengelernt und uns auch mit Ausstellern, die wir bisher noch nicht kannten, vernetzt. Die Sortimentsstruktur der TrendSet ist gut und es entsteht in den Hallen dadurch ein toller Produkt-Mix.“
Andreas Bochem (Managing Director, KAEMINGK)

„Die Messe läuft für uns echt gut. Wir haben viele Neukunden und viele neue Kontakte aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien generieren können. Der Aufbau verlief reibungslos, Organisation und Service der TrendSet sind gut.“
Crisje van Bladel (Geschäftsführerin, Silk Route)

„Kunden und Interessenten aus dem Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz treffen wir nur auf der TrendSet. Wir sind immer dabei und mit dem Verlauf der TrendSet Sommer 2019 zufrieden.“
Susanne Gania (Verkaufsagentin Baden-Württemberg/Bayern, Ib Laursen

„Der Mix an Besuchern ist auf der TrendSet sehr gut. Wir erreichen hier unsere Zielgruppen. Service, Organisation und Catering sind bei der TrendSet super. Das TrendSet Team ist sehr nett und zuvorkommend.“
Torben Borg (Geschäftsführer, EJA INTERNATIONAL)

„Die TrendSet Sommer 2019 läuft vom ersten Tag an sehr gut. Neben unseren Stammkunden konnten wir bei uns am Stand rund 50 % Neukunden verzeichnen. Wir sind sehr zufrieden.“
Susanne Lübech (Inhaberin/Designerin Lübech Living)

„Hier auf der TrendSet führen wir Gespräche mit vielen unserer Stammkunden. Aber wir finden hier auch ein gutes Potenzial an Neukunden. Unsere Themen werden hier vom Fachpublikum gut angenommen.“
Boris Antochin (Vertriebsleiter, Pad Home Design)

„Die Messe läuft gut, wir haben unsere Umsätze gegenüber dem Vorjahr leicht gesteigert. Man ist hier in einer guten Position, um sich zu präsentieren, Kontakte zu knüpfen und ins Gespräch zu kommen.“
Ralf Ullrich (Vertrieb, Goufrais F. Keller)

„Wir sind jetzt zum dritten Mal dabei und kommen immer gerne auf die TrendSet. Unsere Messeteilnahme ist wie immer sehr erfolgreich und uns besuchen viele Kunden und Neukunden. An unserem Stand ist viel los. Die TrendSet ist eine sehr stabile Messe. Unsere Kunden und Interessenten aus Österreich, der Schweiz und Norditalien erreichen wir nur hier.“
Heike Heller (Geschäftsführerin, paruspaper)

„Die TrendSet Sommer 2019 läuft für uns richtig gut, das nächste Mal versuchen wir, einen noch größeren Stand zu bekommen. Das Konzept der TrendSet geht auf. Der Mix an Ausstellern und die Sortimentsvielfalt der TrendSet führt die Besucher effektiv durch die Hallen und die Trends. Uns besuchen hier viele Kunden und Neukunden – auch aus Norditalien. Wir halten unsere Messeumsätze vom Vorjahr.“
Philip Ahlström (Geschäftsführer, The Moshi)

„Die TrendSet Newcomer bietet uns gute Chancen, in die Messe hineinzuschnuppern und unser Unternehmen mit den Produkten einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Wir knüpfen hier wertvolle Kontakte und es wird geordert.“
Eva Areizaga (Geschäftsführerin, Lili’s Loft)

„Für uns und unsere Marke ist die Platzierung in der Country & Style Topic Area super. Wir generieren hier gute Kontakte zum Handel.“
Brigitte Riedl (Geschäftsführerin, Gackerl)

„Die TrendSet Fine Arts läuft sehr gut. Ich kann hier meinen Radius sehr erweitern, denn neben Kunstinteressierten und Galeristen kommen auch B2B-Zielgruppen hierher. Also Raumausstatter, Hoteliers, Papeterien, Interiors Designer. Das sind neue Kontakte für mich, die mich auch inspirieren, meine Werke weiterzuentwickeln. Ich kann mich auf der TrendSet Fine Arts breit und professionell präsentieren. Es ist alles da – von der Lichtinstallation bis zum Catering. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht zu toppen. Und das Publikum hier ist ganz hohes Niveau.“
Marie-Louise Sieber (Künstlerin, papart – Kunstobjekte aus Papier)

„Wir sind mit dem Verlauf der TrendSet Sommer 2019 zufrieden. Die Messe läuft einfach. Orderzahlen sind gut und der Traffic an unserem Stand auch. Wir treffen hier auf der TrendSet Bijoutex unsere Stammkunden aber auch viele Neukunden aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich.“
Jolita Huybregts (Geschäftsführerin, biba)

Die Fakten der TrendSet Sommer 2019

TrendSet – 114. Internationale Fachmesse für Interiors, Inspiration und Lifestyle
von Samstag, 6. Juli bis Montag, 8. Juli 2019
auf dem Messegelände der Messe München
in den Hallen A1 bis A3, B1 bis B3 und C1 bis C2.

Fachbesuche29.057 (+0,28 %)
Schwerpunktländer der internationalen FachbesucherÖsterreich, Schweiz, Norditalien, Tschechische Republik, Belgien, Frankreich, Niederlande, Slowenien, Slowakei, Ungarn
Marken und Kollektionen2.500
Anteil internationaler Marken Kollektionen (Aussteller)Mehr als 50 %
Messefläche/Ausstellungsfläche115.000 qm/100.000 qm
Ausstellungsschwerpunkte15 TrendSet Interiors & Lifestyle Fair Areas

  • Furniture & Lighting
  • Decorations & Accessories
  • Furnishings & Design Objects
  • Home & Textiles
  • Kitchen & Tabletop
  • Food & Drink
  • Gifts & Fun
  • Spirituals & Souvenirs
  • Christmas & Seasonals
  • Floristry & Garden
  • Stationery & Papery
  • Office & School
  • Hobbies & Toys
  • Fashion & Jewellery
  • Beauty & Wellness
Vier TrendSet Topic Areas
  • TrendSet Country & Style | Heimatkollektionen
  • TrendSet Newcomer | Young Collections
  • TrendSet Fine Arts | Zeitgenössische bildende Kunst
  • TrendSet Bijoutex | Accessoires

Die TrendSet Winter 2020 findet vom 5.–7. Januar 2020 statt.

Der Abdruck ist honorarfrei.
Über ein Belegexemplar würden wir uns freuen.

281 Zeilen, 1.905 Wörter, 13.515 Zeichen (mit Leerzeichen)

TrendSet die besucherstärkste Trend- und Ordermesse im Sommer

Vom 6. bis 8. Juli zählte die TrendSet Sommer 2019 knapp 30.000 Fachbesuche. Anzahl und Qualität der Besucher unterstrichen einmal mehr die herausragende Bedeutung der TrendSet als größte und besucherstärkste deutsche Trend- und Ordermesse im Sommer. So bleibt die TrendSet auch in ihrer Sommerausgabe 2019 komplett stabil. Die Hersteller zeigten sich zufrieden mit den Orders und dem Messestandort München. Die Fachbesucher nutzten die drei Messetage für intensive Gespräche sowie zur Trendorientierung und Order.

Nach einem eher durchschnittlichen Saison-Auftakt in Frankfurt waren die Erwartungen in Richtung München hoch. Als die besucherstärkste Interiors & Lifestyle Messe im Sommer konnte die TrendSet Sommer 2019 die Erwartungen von Fachbesuchern und Ausstellern wieder erfüllen. Auf rund 100.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigten circa 2.500 Marken und Kollektionen aus rund 40 Ländern der Welt einem interessierten Fachpublikum die neuen Trends und Produkte für Herbst/Winter 2019.20 und über die kommende Saison hinaus. Im Hinblick auf die Besucherstruktur zeichnete sich dabei ab, dass das Publikum zunehmend internationaler wird und Händler konzentriert zur Messe kommen. Die TrendSet blickt dementsprechend zuversichtlich auf den kommenden Winter und vor allem auf die nächste TrendSet Sommer. Denn gerade für den Sommer kristallisieren sich im Bereich Living & Giving die zwei Messestandorte München und Paris als führende Branchen-Plattformen in Europa heraus.
„Man merkt, dass hier auf der TrendSet höhere Orders abgeschlossen werden. Denn durch den Messestandort München kommt hier einfach gute Klientel her. Für uns ist die TrendSet immer von Vorteil. In München und Paris treffen wir unser Messepublikum.“
Nico Attasio (Geschäftsführer, DECORAMA)

„Wir sind zufrieden mit der TrendSet Sommer 2019. Unsere Kunden haben gut geordert. Die TrendSet ist für uns die wichtigste und stabilste Messe.“
Philip Lang (Geschäftsführer, Lang Kunstgewerbe)

„Der Mix an Besuchern ist auf der TrendSet sehr gut. Wir erreichen hier unsere Zielgruppen. Service, Organisation und Catering sind bei der TrendSet super. Das TrendSet Team ist sehr nett und zuvorkommend.“
Torben Borg (Geschäftsführer, EJA INTERNATIONAL)

Und die TrendSet entwickelt sich weiter

Die Weiterentwicklung der TrendSet geschieht immer mit Blick auf die Anforderungen der Branche und in enger Abstimmung mit den Ausstellern. So ist die TrendSet im Gespräch mit wichtigen Ausstellergruppen bezüglich einer möglichen Flächenerweiterung. Und sie prüft zudem, die Messe zu verlängern, um den intensiven Gesprächen und Präsentationen, die auf der TrendSet stattfinden noch mehr Raum zu geben.

Die Trends in Interiors & Lifestyle A/W 2019.20

Es weihnachtete sehr in den Messehallen der TrendSet. Während draußen die Sommersonne am bayerisch-blauen Himmel schien, glitzerten drinnen Christbaumkugeln und X-Mas-Deko um die Wette. Neben Weihnachtsartikeln präsentierten die Aussteller auf der TrendSet Sommer 2019 ihre neuen Produkte für Herbst/Winter 2019.20. Es gab verspielte, originelle Designs zu sehen genauso wie pure Entwürfe und naturnahe Formen. Verschiedenste Stile von Modern bis Retro werden unbeschwert gemixt. Phantasievolle Möbel, experimentelle Leuchten und kreative Deko machen Laune. Designs mit nostalgischen Anleihen aus verschiedenen Jahrzehnten und Epochen bringen Gemütlichkeit in den winterlichen Raum. Der weiter anhaltende Naturtrend bekommt mit Elementen aus der Flora und Fauna des heimischen Waldes und imperfekten Oberflächen eine mystische Note.

Innovatives und Neues auf den TrendSet Topic Areas

Neben den etablierten Topic Areas TrendSet Country & Style mit trendigen Heimatprodukten, TrendSet Newcomer mit neuen Firmen und jungen Unternehmen sowie TrendSet Bijoutex mit neuen Accessoires war die TrendSet Fine Arts auf der TrendSet Sommer 2019 zum dritten Mal dabei. Auf der Kunst-Area der TrendSet präsentierten Künstler Einzelwerke und Serien zeitgenössischer bildender Kunst.

Mehr zur TrendSet Sommer 2019, den Fakten und Trends: www. trendset.de/presse

TrendSet – 114. Internationale Fachmesse für Interiors, Inspiration und Lifestyle

von Samstag, 6. Juli bis Montag, 8. Juli 2019, auf dem Messegelände der Messe München, in den Hallen A1 bis A3, B1 bis B3 und C1 bis C2.

• Fachbesucher: 29.057 (+0,28 %)
• Schwerpunktländer der internationalen Fachbesucher: Österreich, Schweiz, Norditalien, Tschechische Republik, Belgien, Frankreich, Niederlande, Slowenien,    Slowakei, Ungarn
• Marken und Kollektionen: 2.500
• Anteil internationaler Marken Kollektionen (Aussteller): mehr als 50 %
• Messefläche/Ausstellungsfläche: 115.000 qm/100.000 qm
• 15 TrendSet Interiors & Lifestyle Fair Areas
• Vier TrendSet Topic Areas

Die TrendSet Winter 2020 findet vom 5.–7. Januar 2020 statt.

95 Zeilen, 670 Wörter, 4.858 Zeichen (mit Leerzeichen)

TrendSet die besucherstärkste Trend- und Ordermesse im Sommer

Vom 6. bis 8. Juli zählte die TrendSet Sommer 2019 knapp 30.000 Fachbesuche. Auf rund 100.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigten circa 2.500 Marken und Kollektionen aus rund 40 Ländern der Welt einem interessierten Fachpublikum die neuen Trends und Produkte für Herbst/Winter 2019.20. Anzahl und Qualität der Besucher unterstrichen einmal mehr die herausragende Bedeutung der TrendSet als größte und besucherstärkste deutsche Trend- und Ordermesse im Sommer. So bleibt die TrendSet auch in ihrer Sommerausgabe 2019 komplett stabil. Und nach einem eher durchschnittlichen Saison-Auftakt in Frankfurt waren die Erwartungen in Richtung München hoch. Als die besucherstärkste Interiors & Lifestyle Messe im Sommer konnte die TrendSet Sommer 2019 die Erwartungen von Fachbesuchern und Ausstellern wieder erfüllen. Die Hersteller zeigten sich zufrieden mit den Orders und dem Messestandort München. Die Fachbesucher nutzten die drei Messetage für intensive Gespräche sowie zur Trendorientierung und Order. Im Hinblick auf die Besucherstruktur zeichnete sich dabei ab, dass das Publikum zunehmend internationaler wird und Händler konzentriert zur Messe kommen. Die TrendSet blickt dementsprechend zuversichtlich auf den kommenden Winter und vor allem auf die nächste TrendSet Sommer. Denn gerade für den Sommer kristallisieren sich im Bereich Living & Giving die zwei Messestandorte München und Paris als führende Branchen-Plattformen in Europa heraus. Mehr zur TrendSet Sommer 2019, den Fakten und Trends: www. trendset.de/presse

TrendSet – 114. Internationale Fachmesse für Interiors, Inspiration und Lifestyle

von Samstag, 6. Juli bis Montag, 8. Juli 2019, auf dem Messegelände der Messe München, in den Hallen A1 bis A3, B1 bis B3 und C1 bis C2.
• Fachbesucher: 29.057 (+0,28 %)
• Schwerpunktländer der internationalen Fachbesucher: Österreich, Schweiz, Norditalien, Tschechische Republik, Belgien, Frankreich, Niederlande, Slowenien,    Slowakei, Ungarn
• Marken und Kollektionen: 2.500
• Anteil internationaler Marken Kollektionen (Aussteller): mehr als 50 %
• Messefläche/Ausstellungsfläche: 115.000 qm/100.000 qm
• 15 TrendSet Interiors & Lifestyle Fair Areas
• Vier TrendSet Topic Areas

Die TrendSet Winter 2020 findet vom 5.–7. Januar 2020 statt.

37 Zeilen, 223 Wörter, 1.626 Zeichen (mit Leerzeichen)