An unsere Aussteller: Warnung vor falscher Rechnung von der Plattform “International Fairs Directory”

Wenn Sie vermeintliche Rechnungen der TrendSet GmbH mit dem Betreff “Anzeige im International Fairs Directory” erhalten, sollten Sie vorsichtig sein! In den vergangenen Tagen haben einige unserer Aussteller ein Schreiben der “International Fairs Directory” erhalten, in welchem diese aufgefordert werden eine vermeintlich geschaltete Anzeige zu bezahlen. Die Firma, die angeblich diese Plattform leitet, nennt sich Mulpor Company S.A und hat ihren Sitz in Uruguay.

ACHTUNG: Diese Zahlungsaufforderung ist nicht durch die TrendSet initiiert. Die TrendSet Messe steht in keinerlei Vertragsbeziehungen zur Mulpor Company S.A oder der Plattform “International Fairs Directory”

 

Trotz eisigem Wetter und besonderer Terminsituation kann die TrendSet Winter 2017 die Erwartungen erfüllen.

Die TrendSet behauptet ihre internationale Ausrichtung. Der Anteil ausländischer Besuche steigt um gut 10 %. 

Alle zwei Jahre wieder ist die TrendSet Winter aufgrund der nachfolgenden Messe BAU einer besonderen Terminsituation ausgesetzt und muss vom gewohnten Wochenend- und Feiertagstermin abrücken. Umso mehr freut sich die TrendSet, dass trotz des Termins und Schnee, Sturm und Eis die Messe erfolgreich verlief und die Erwartungen der Aussteller und Besucher erfüllte. Ein optimistisches Orderverhalten und die hohe Qualität der Besuche zur diesjährigen TrendSet Winter 2017 machten die Aussteller zufrieden. Dazu beigetragen hat hier sicherlich auch der um gut 10 % angestiegene Anteil ausländischer Fachbesuche. Mit insgesamt 34.891 Besuchen läutete die 109. TrendSet die Ordersaison 2017 ein und setzt mit ihren vielen Neuheiten die Trends für die Branche. 

Pünktlich zum Start ins neue Jahr konnten die Fachbesucher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern auf der TrendSet Winter vom 4. bis 6. Januar 2017 in München die Trends für die neue Saison entdecken. Von Mittwoch bis Freitag zeigten rund 2.500 Marken und Kollektionen Neues aus 15 Wohn- und Lifestylebereichen. In neun ausgebuchten Messehallen präsentierten Branchenführer, Nischenanbieter und Newcomer drei Tage lang auf rund 100.000 qm Ausstellungsfläche ihre Neuheiten. Es gab einiges zu sehen in den Bereichen Schönes rund ums Wohnen und Leben – drinnen wie draußen, Praktisches und Stilvolles für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch sowie tolle Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren. 

TrendSet Themen-Areas gut besucht.

Auch die Themen-Areas der TrendSet waren gut frequentiert. In der TrendSet Bijoutex zeigten die Aussteller die neuesten Trends rund um Modeschmuck, Fashion und Beauty. Trendiges und Traditionelles aus den Bereichen Tracht, Landhaus und Country wurden in der TrendSet Country & Style, der Themen-Area für Heimat-Kollektionen, präsentiert. Die TrendSet Newcomer lockte die Besucher mit jungen und neuen Produkten vielversprechender Firmen.

Hohe Qualität der Besuche – gutes Klientel.

Als erste Messe gibt die TrendSet Winter 2017 dem Handel bereits Anfang Januar Einblicke in das neue Sortiment der Aussteller.

„Die TrendSet setzt sich aus einer Vielfalt an Branchen und Produkten zusammen. Das, durch den Messestandort München, sehr qualitative und kaufkräftige Messeklientel aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien und den angrenzenden EU-Mitgliedsländern kann sich hier auf kurzen Wegen über die neuesten Strömungen in den verschiedenen Bereichen informieren und frühzeitig ordern.“, kommentiert TrendSet Geschäftsführerin Tatjana Pannier die Position der TrendSet als eine der führenden Fachmessen für Wohnambiente und Lifestyle.

Aussteller zufrieden: Stimmung wie Ordervolumen gut.

Wir sind zufrieden mit dem Verlauf der TrendSet Winter 2017. Besucher- und Ordervolumen waren gut. Außerdem konnten wir hier einige Neukunden dazugewinnen. Die TrendSet Messeleitung macht immer einen guten Job. Die Hallen sind optimal strukturiert, das Konzept ist rund.

Veit Mehlhorn (Geschäftsführender Gesellschafter la vida)

 

Die Messe läuft gut für uns, wir sind ganz zufrieden. Die Fachbesucher ordern und unsere Neuheiten am Stand finden durchweg Anklang. Die TrendSet hat wieder einen guten Job gemacht.

Helmut Tillmann (Verlaufsleiter blomus)

 

Wir sind sehr zufrieden mit der diesjährigen TrendSet Winter. Wir bekamen von den Besuchern eine hohe Resonanz auf unsere Neuheiten und Produkte. Alle großen, wichtigen Kunden waren da und insgesamt wurde gut geordert.
Volker Schmid (Verkaufsleiter/Key Account Manager ABC Karten)

 

Die Besucherfrequenz ist auf der TrendSet Winter 2017 sehr gut. Außerdem positiv bei diesem Mal: Der Besucherstrom fließt kontinuierlich, so haben wir Zeit, optimal zu beraten. Alle wichtigen Kunden sind da und haben gut geordert. Die Messe ist für uns ideal.  Wir verkaufen in Süddeutschland, Österreich und Schweiz. Das dementsprechende Klientel ist genau hier auf der TrendSet.

Bjarne Lund Jepsen (Marketing- und Vertriebsleiter IB Laursen)

 

Die Messe war ein Erfolg. Ich konnte neue Kunden akquirieren und gute Orderzahlen verzeichnen. Die TrendSet hat wieder einmal einen tollen Job gemacht.

Eva Schreiber (Geschäftsführerin EVA SCHREIBER)

 

Die TrendSet ist immer ein guter Standort für uns. Für den Bereich Home, Interieur, Lifestyle die TrendSet die ideale Messe hier.

Daniel Henriksen (Inhaber Hübsch Interior)

 

Bei den Winterterminen, an denen die Messe BAU folgt, erwarten wir durch die Einbauten der BAU und die dadurch veränderte Hallenführung schon von vorherein weniger Besuchsfrequenz. Wir kommen trotzdem, denn unsere Kunden sind hier präsent und das Ordervolumen ist in Relation ok. Allein die Laufkundschaft fehlt ein wenig.

Arnold Maier (Geschäftsführer AM-Design)

 

Unser Stand war am ersten Messetag, trotz des Termins mitten in der Woche und der eisigen Wettervorhersagen, wider Erwarten gut frequentiert. Die darauffolgenden Messetage waren etwas ruhiger. Aber ansonsten läuft es mit der TrendSet positiv wie immer.

Rafael Vosteen (Geschäftsleitung VOSTEEN)

 

Durch die Wetterlage haben einige unserer Kunden ihren Besuch abgesagt. Das und die veränderte Hallenführung durch die nachfolgende BAU haben uns erwartungsgemäß weniger Fachbesucher und Ordervolumen beschert. Mit der TrendSet an sich sind wir aber sehr zufrieden. Für uns ist sie eine wichtige Messe, um unser süddeutsches Vertriebsgebiet zu bearbeiten. Wir sind beim nächsten Mal wieder dabei.

Marcel d’Haan (Regional Account Manager Light & Living) 

 

Wir sind schon zum zweiten Mal hier in der Newcomer Area und sehr zufrieden mit Messeverlauf. Es wird sehr gut geordert. Wir konnten mit vielen Interessenten am Stand sprechen und wertvolle Kontakte knüpfen. Schon unser erstes Hiersein auf der TrendSet in dieser Area im Sommer 2016 hat unserem Unternehmen großen Auftrieb gegeben. Es macht Sinn hier zu sein, denn man trifft auf der TrendSet so viele potenzielle Kunden, die man so nicht erreicht.

Paul Kubik (Marketing Eulenschnitt)

 

Für uns liefen vor allem die ersten beiden Messetage in der Newcomer Area sehr gut. Wir haben viele interessante Gespräche geführt und vielversprechende Kontakte geknüpft.

Henrik Roth (Inhaber BEWOODEN)

 

Ich bin zum ersten Mal auf der Country & Style und es läuft gut. Die Country & Style ist eine ideale Location, um sich in meinem Bereich zu präsentieren. Ich komme wieder.

Frank Sommer (Geschäftsführer CHIEMSEE DESIGN)

 

Wir sind hier auf der TrendSet Bijoutex zufrieden. Die Tage waren vom Besucherstrom her recht gemischt, das Aufkommen war für uns aber ok. Auch mit der Durchführung und der Betreuung durch das TrendSet Messeteam sind wir sehr zufrieden.

Rhisa P. Sabardal (Verkauf cute stuff)

 

Alle Zeichen auf Natur: Die Trends der kommenden Saison. 

Die Designs und Ideen für Frühjahr/Sommer 2017 folgen dem übergreifenden Thema Natur. Das drückt sich durch erdige Töne und natürliche Materialien aus, die sich allein oder miteinander zu harmonischen Designs verbinden. Dazu gesellen sich frische Farben sowie wilde Ethno-Muster und versprühen pures Sommerfeeling. Die tiefe, ruhige Ausstrahlung von Blau machen sich viele Entwürfe in Mode und Interieur zunutze.

Urbane Natürlichkeit: Viele Entwürfe nehmen 2017 die Verbindung von Natur und Stadt auf. Mit urbaner Anmutung geben Tiermuster oder Camouflage in grünen und erdigen Tönen eine moderne Vorstellung von Wohlfühlen und Harmonie. Natürliche Materialien verbinden sich zu spannenden Synthesen mit industriellen Designs. Der ungebrochenen Strömung hin zur Natur folgend, liegt Holz weiterhin voll im Trend. Natürlich, bearbeitet oder im Vintage-Style gibt es Möbeln, Lampen und Deko-Elementen eine warme, unique Optik. 

Frische Designs: Die Farben und Muster sind in der neuen Saison voller Leben. In den Designs mischen sich Stil und Herkunft. Wilde Ethno-Muster treffen auf coole Looks. Kulturelle Einflüsse vermischen sich mit individuellen Styles. Es entsteht ein Multikulti von Stoffen, Farben, Mustern und Stilen.

Coole Farben:  In allen Nuancen der Natur – von Meeres- bis Himmelblau –  an der Trendfarbe Blau kommt im Sommer 2017 keiner vorbei. Blautöne werden kombiniert mit hellem Grau oder Weiß. Fließende, teils technische Stoffe unterstützen die ruhige Wirkung der Farben genauso wie Batik- und Ombré-Effekte. Auch Denim kommt wieder in unterschiedlichsten Entwürfen zum Einsatz.

Spezielle Trends: Einhörner versprühen auf Textilien, Gebrauchsgegenständen oder als Figur und Spielzeug überall ihren magischen Charme. Zu Ostern tummeln sich teils überlebensgroße Eier, Hühner und Hasen in den Trendfarben oder aus Holz im österlichen Heim.

 

Die Fakten der TrendSet Winter 2017

TrendSet – 109. Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart
von Mittwoch, 4. Januar bis Freitag, 6. Januar 2017
auf dem Messegelände der Messe München
in den Hallen B1 bis B6 und C1 bis C3.

 

Fachbesuche 34.891 (-9,38%)
Schwerpunktländer der internationalen Fachbesucher Österreich, Schweiz, Norditalien, Tschechische Republik, Slowenien, Slowakei, Ungarn
Marken und Kollektionen 2.500
Anteil internationaler Marken Kollektionen (Aussteller) > 50 %
Messefläche

Ausstellungsfläche

115.000 qm

100.000 qm

Ausstellungsschwerpunkte ·      Möbel | Lampen | Heimtex

·      Wohnobjekte | Accessoires | Lifestyle

·      Glas | Porzellan | Keramik

·      Küche | Haushalt | Gourmet

·      Dekodesign | Präsente | Souvenirs

·      Saisonware | Weihnachten | Festschmuck

·      Bad | Duft | Wellness

·      Floristik | Freizeit | Garten

·      Hobby | Fun | Spielwaren

·      Büro | Schule | Schreibwaren | Papeterie

·      Modische Accessoires, Bekleidung

·      Schmuck | Uhren | Edle Steine

 

Die TrendSet Themen-Areas:

·      TrendSet Bijoutex | Modeschmuck | Fashion | Beauty

·      TrendSet Newcomer | Young Collections

·      TrendSet Country & Style | Heimatkollektionen

 


Die TrendSet Sommer 2017 findet vom 8. Juli bis 10. Juli 2017 statt.

 

Pressemitteilung TrendSet Winter 2017: Aussteller Online-Pressefächer

Ausstellerinfos auf einen Klick: Die Online-Pressefächer der TrendSet.

Kommunikation leicht gemacht: Mit den Online-Pressefächern bietet die TrendSet im Januar 2017 auf www.trendset.de den Ausstellern wieder die Möglichkeit, interessante Pressemitteilungen und Bilder zum Unternehmen und/oder den Produkten zu veröffentlichen.

Internationale Kommunikation: Die Presseinformationen stehen sowohl in Deutsch als auch in Englisch auf der TrendSet-Webseite zur Verfügung.

Presseinfos schnell und einfach: Unter http://trendset.de/aussteller-pressefaecher/ können Sie ab sofort schnell und einfach Presseinformationen der TrendSet Aussteller Winter 2017 einsehen und für Ihre Veröffentlichungen verwenden.

Die TrendSet Winter 2017: Wo? Wann? Was kostet der Eintritt?

TrendSet – 109. Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart
von Mittwoch, 4. Januar bis Freitag, 6. Januar 2017
auf dem Messegelände der Messe München
in den Hallen B1 bis B6 und C1 bis C3.

Öffnungszeiten:
Mittwoch: 9.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 9:00 – 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 18.00 Uhr

Preise:
Tageskarte: 16,00 €
Dauerkarte: 22,00 €

Pressevorbericht Winter 2017 – Start in das Messejahr 2017

Die TrendSet Winter 2017 präsentiert: Die neuesten Trends für Frühjahr/Sommer 2017!

Wo sind sie, die Trends der nächsten Saison? Welche Strömungen sind im Abverkauf zu beachten? Was werden die Menschen im Frühjahr und Sommer 2017 kaufen? Der Handel braucht schon jetzt Antworten auf diese Fragen, um die Ware für die erste Hälfte des neuen Jahres frühzeitig auszusuchen und zu ordern. Und die bekommt er auf der „109. TrendSet – Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart“ vom 4. bis 6. Januar 2017 in München.

Hier findet man sie: Die Trends für die nächste Frühjahr-/Sommersaison. Als größte und wichtigste Fachmesse ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum gibt die TrendSet Winter 2017 dem Handel als erste bereits Anfang Januar Einblicke in das neue Sortiment von rund 2.500 Marken und Kollektionen aus 15 Wohn- und Lifestylebereichen. Schönes rund ums Wohnen und Leben – drinnen wie draußen, Praktisches und Stilvolles für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch sowie tolle Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren erwartet das Fachpublikum aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien und den angrenzenden EU-Mitgliedsländern auf rund 100.000 qm Ausstellungsfläche in neun, voll ausgebuchten Messehallen. Branchenführer, Nischenanbieter und Newcomer präsentieren hier ihre Neuheiten und Trends. So wird die TrendSet Winter 2017 auch im kommenden Januar wieder einmal zum Pflichttermin für die Branche. Übrigens dieses Jahr findet die TrendSet Winter 2017, aufgrund der Aufbauarbeiten zur BAU 2017, bereits von Mittwoch bis Freitag (4. Januar bis 6. Januar 2017) und nicht wie gewohnt von Samstag bis Montag statt.

Im Trend: Farben und Formen der Natur

In der nächsten Saison gibt es vor allem zwei Strömungen, die die meisten Produkte einfangen. Zum einen ist die Natur als Grundthema weiterhin aktuell, wird aber offener und bunter interpretiert als bisher. Erdige Töne und natürliche Materialien verbinden sich zu harmonischen Designs. Dazu gesellen sich frische Farben sowie wilde Ethno-Muster für ein pures Sommerfeeling. Zum anderen findet sich die Farbe Blau als Trendfarbe im Sommer 2017, von Meeres- bis Himmelbleu, auf vielen Entwürfen für Mode und Interieur wieder.

Neues von den TrendSet Themen-Areas

Auf den TrendSet Themen-Areas wartet wieder viel Neues auf die Fachbesucher. Wer junge und neue Produkte in sein Sortiment aufnehmen will, kann auf der TrendSet Newcomer wieder kleine und innovative Firmen entdecken. Hier präsentieren Messeneulinge und junge Unternehmen ihre vielversprechenden Produkte. Auch die TrendSet Country & Style ist wieder mit vielen neuen Heimat-Produkten und Trends dabei. Und auf der TrendSet Bijoutex findet der Handel alles Neue aus Modeschmuck, Beauty und Fashion.

Die 15 Wohn- und Lifestylebereiche der TrendSet

• Möbel | Lampen | Heimtex
• Wohnobjekte | Accessoires | Lifestyle
• Glas | Porzellan | Keramik
• Küche | Haushalt | Gourmet
• Dekodesign | Präsente | Souvenirs
• Saisonware | Weihnachten | Festschmuck
• Bad | Duft | Wellness
• Floristik | Freizeit | Garten
• Hobby | Fun | Spielwaren
• Büro | Schule | Schreibwaren | Papeterie
• Modische Accessoires, Bekleidung
• Schmuck | Uhren | Edle Steine
• TrendSet Newcomer | Young Collections
• TrendSet Country & Style | Heimatkollektionen
• TrendSet Bijoutex | Modeschmuck | Fashion | Beauty

Neuheiten und Trends für Frühjahr/Sommer 2017 entdecken

ts_pressemitteilung17

Schönes Wohnen drinnen und draußen – Möbel, Lampen, Heimtex: Halle B4; Bad, Duft, Wellness: Halle B5; Floristik, Freizeit, Garten: Hallen B5 bis B6 | Lifestyle-Inspirationen – Wohnobjekte, Accessoires, Lifestyle: Hallen B2, B4 und B5; Möbel, Lampen, Heimtex:
Halle B4 | Geschenkideen – Dekodesign, Präsente, Souvenirs: Hallen B2 und C1 | Festliche Deko – Saisonware, Weihnachten, Festschmuck: Halle C1 | Alles für Küche und Esstisch – Glas, Porzellan, Keramik; Küche, Haushalt, Gourmet: Halle B1 | Bastelneuheiten, Spielwaren und Schreibbedarf – Hobby, Fun, Spielwaren; Büro, Schule, Schreibwaren, Papeterie: Halle B3 | Taschen, Gürtel & Textil – Modische Accessoires, Bekleidung: Hallen B2 und B5 | Echtschmuck und Accessoires – Schmuck, Uhren, Edle Steine: Halle B2 | Heimatkollektionen – TrendSet Country & Style: Halle B1 | Young Collections – TrendSet Newcomer Halle B1 | Modeschmuck, Fashion und Beauty – TrendSet Bijoutex: Hallen C2 und C3

Die TrendSet Winter 2017: Wo? Wann? Was kostet der Eintritt?

TrendSet – 109. Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart
von Mittwoch, 4. Januar bis Freitag, 6. Januar 2017
auf dem Messegelände der Messe München
in den Hallen B1 bis B6 und C1 bis C3.

Öffnungszeiten:
Mittwoch: 9.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 – 18.00 Uhr

Preise:
Tageskarte: 16,00 €
Dauerkarte: 22,00 €

Messevideos TrendSet Sommer 2016

Messevideos TrendSet Sommer 2016

Neu auf TrendSetTV: Die neuen Messevideos der TrendSet Sommer 2016!

Die TrendSet Sommer 2016 ist positiv in die Ordersaison Herbst/Winter 2016.17 gestartet. Mit 30.753 Fachbesuchen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern und damit einem leichten Plus von knapp 1% zum Vorjahr setzt die TrendSet ihre Position als führende Fachmesse für Wohnambiente und Lifestyle erfolgreich fort.

Die Highlights der Messe als Trendausblick für Herbst/Winter 2016.17 sowie Inspirationen aus unseren Themen-Areas TrendSet Newcomer und TrendSet Country & Style sind in unseren Messevideos festgehalten. Ab sofort online zu sehen im TrendSetTV-Channel auf YouTube.

 

https://www.youtube.com/user/TrendSetTV

 

Die kommende TrendSet Winter 2016 findet vom 4. Januar bis 6. Januar 2017 statt.

Gute Orderstimmung mit stabilen Besuchszahlen auf der TrendSet Sommer 2016.

Positiver Start der Ordersaison Herbst/Winter 2016.17

Bei sonnigem Sommerwetter draußen präsentierte die 108. TrendSet drinnen auf über 100.000 gut klimatisierten Quadratmetern die neuesten Trends für den kommenden Herbst und Winter. Viele Fachbesucher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern nutzten die, strategisch günstig zu Beginn der europäischen Sommerferien platzierte, führende Trendmesse in Süddeutschland, um neue Produkte für die nächste Saison zu ordern. Drei Tage lang, vom 9. bis 11. Juli 2016 zeigten internationale Aussteller aus 15 Wohn- und Lifestylebereichen in 9 Messehallen was im Herbst/Winter 2016.17 in die Läden kommt. Auch die neue Themen-Area TrendSet Country & Style, in der Trendiges und Traditionelles aus den Bereichen Tracht, Landhaus und Country präsentiert wurde, zog viele Besucher an. Insgesamt konnte die TrendSet mit 30.753 Fachbesuchen ein leichtes Plus von knapp 1 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnen.

Entgegen der allgemein verhaltenen Branchenstimmung, die bei dem ein oder anderen Aussteller am Anfang der Messe noch gemischte Gefühle hervorgerufen haben mag, konnte die TrendSet Sommer 2016 einen großen Zustrom an Fachbesuchern, volle Stände und gefüllte Auftragsbücher verzeichnen. Vor allem ab Sonntagmittag zog Stimmung wie Orderverhalten deutlich an. Mit stabilen Besuchszahlen setzt die TrendSet ihre Position als Messestandort für Trends und Neuheiten positiv fort.

 

Mehr Bereiche – noch mehr Vielfalt.

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte ging die TrendSet, als größte und wichtigste Fachmesse ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum, mit 15 Wohn- und Lifestylebereichen an den Start. Zusätzlich zu den bewährten Themenfeldern Schönes rund ums Wohnen und Leben drinnen wie draußen, Praktisches und Stilvolles für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch sowie tolle Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren sowie den Themen-Areas TrendSet bijoutex und TrendSet Newcomer bot die TrendSet Country & Style Neuheiten sowie Trends bei heimatorientierten Produkten und Kollektionen. Dabei zog sich das Thema durch alle Messehallen. Über die Country & Style Wall in den Eingängen West und Ost konnten Aussteller ihre Heimatkollektionen bewerben. Auf der zusätzlichen 300 qm großen Sonderfläche präsentierten sich weitere Firmen aus dem Bereich. Die neue Area wurde vom Fachpublikum angenommen. Auch zum Thema Vororder gibt es bei der TrendSet Neues zu berichten. Bisher existiert eine Lücke im internationalen Messeangebot: Die Floristik- & Dekorationsbranche hat im Sommer keine Möglichkeit zur Vororder. Dazu trafen sich am ersten Messetag Aussteller und Messeleitung, um darüber zu diskutieren, wie diese Lücke durch und auf der TrendSet in den nächsten Jahren geschlossen werden kann.

 

Aufregende Trends – spannende Neuheiten.

In allen Bereichen der TrendSet Sommer 2016 lag eine gute Orderstimmung in der Luft. Die TrendSet Aussteller mit ihren insgesamt 2.500 Marken und Kollektionen überzeugten die Fachbesucher mit vielen Innovationen. Das verbindende Element bei fast allen Produkten ist in der kommenden Saison eine leichte Natürlichkeit. Ob leuchtende Farben oder sanfte Töne, elegante Designs oder pure Schnitte – Natur als erdendes Element des Ankommens, Entspannens und Wohlfühlens prägt die Wohn- und Lifestyle-Produkte im Herbst/Winter 2016.17.

„Wir verstehen uns als Schauplatz des trendigen Geschehens. Als Plattform, auf der sich Aussteller und Besucher treffen und austauschen können. Wo Trends und Neuheiten präsentiert, gesehen, entdeckt und geordert werden können.“, umreißt Tatjana Pannier, Chefin der TrendSet, ihren Anspruch. „Die Vielfalt des Angebots ist wichtig, aber auch der Zeitpunkt. Die TrendSet Sommer 2016 fand zu Beginn der europäischen Sommerferien statt. Das heißt, die wichtigen Kunden waren da, um frühzeitig zu ordern. Das breite Spektrum und die Mischung der Produkte aus 15 Wohn- und Lifestylebereichen birgt für den Fachbesucher außerdem ein hohes Erfolgspotenzial zum Finden neuer Topseller.“ Die Bildung der neuen Heimatkollektionen-Area TrendSet Country & Style erklärt Pannier so: „Am Puls der Zeit zu sein heißt auch, dass wir unser Konzept ständig überprüfen und gegebenenfalls weiterentwickeln. So aktuell geschehen im Bereich der heimatverbundenen Produkte. Die Sehnsucht nach Gemütlichkeit und Zuhause hat sich in den letzten Jahren zu einem immer größer werdenden Trend hin zu Tracht und regionalen Accessoires entwickelt. Viele Unternehmen haben solche Artikel in ihren Bestand mitaufgenommen, beziehungsweise sich komplett darauf fokussiert. Um diesem wichtigen Thema und unseren Ausstellern dafür mehr Raum zu geben, haben wir „TrendSet Country & Style“ als neue Themen-Area für Heimat-Kollektionen gebildet. “

 

Zufriedene Aussteller – gefüllte Auftragsbücher.

„Die TrendSet Sommer war für uns ein Erfolg. Die Stímmung war sehr gut. Wir konnten viele neue Kunden, beziehungsweise Kontakte, generieren. Und die Zusammenarbeit mit sowie der Service von der TrendSet lassen keine Wünsche offen.“

Konstanze Kratzer (Mitinhaberin rifletto)

 

„Wir konnten auf der diesjährigen Sommer TrendSet unser Ordervolumen vom letzten Jahr halten. Neben unseren Stammkunden haben vor allem viele Interessenten und Neukunden aus Österreich unseren Stand frequentiert.“

Bärbel Grünberger (Geschäftsführerin Varia Living)

 

„Wir sind zufrieden mit unserer Messepräsenz auf der TrendSet Sommer und konnten auf jeden Fall das Ordervolumen des letzten Jahres erreichen.“

Arnold Maier (Geschäftsführung AM Design)

 

„Wir sind das erste Mal auf der TrendSet und freuen uns, dass wir vom Fachpublikum hier so gut angenommen werden. In unseren Produkten steckt viel Herzblut und Leidenschaft. Alles wird von mir entworfen und auch designt. Das können wir hier im persönlichen Kontakt mit den Kunden und Interessenten erfolgreich zeigen. Wir kommen wieder.“

Susanne Kaumanns (Geschäftsleitung TAFELGUT)

 

„Natur ist zur Zeit das Thema. Unsere Artikel aus Holz und recycelten Materialien passen voll in den Trend und kamen gut an beim Fachpublikum auf der TrendSet Sommer 2016. Wir sind seit 25 Jahren dabei und treffen hier unsere Stammkunden.“

Nico Attasio (Geschäftsführer DECORAMA)

 

„Die neue Country & Style Area ist für uns sehr interessant. Hier sammelt sich die für uns wichtige regionale Zielgruppe und auch die großen Einkäufer schauen hier vorbei. Neben dem deutschen Fachpublikum haben auch viele Schweizer und Österreicher unseren Stand besucht. Und die Order lief ab dem ersten Tag gut.“

Thomas J. Pflaume (Geschäftsführer MÜNCHNER GLÜCKSKINDL)

 

„Für uns, die wir auch ein Ladengeschäft in München haben, ist die Country & Style Area eine gute Chance, uns weiterführend zu präsentieren und den Markt zu sondieren.“

Philipp von Frankenberg (Managing Partner Amsel Fashion)

 

„Wir haben über 8.000 Artikel, von ganzjährigen Produkten bis zur Saisonware. Dieses breite Spektrum können wir auf der TrendSet gut präsentieren. Hier treffen wir auf unsere Stammkunden und das richtige Klientel. Unsere Neuheiten kommen gut an und unsere Produkte werden geordert.“

Florian Hofer (Einkaufs- & Verkaufsleitung Florex® Schafmilchseifen)

 

„Neben unseren Stammkunden waren diesmal überraschend viele Neukunden am Stand. Und die TrendSet in München ist einfach ein qualitativer Messestandort mit gutem Fachpublikum.“

Eva Schreiber (Geschäftsführerin Eva Schreiber)

 

„Wir sind schon das zweite Mal auf der Newcomer Area der TrendSet. Sie ist für uns eine Chance, unser Unternehmen und unsere Produkte einem guten Fachpublikum zu präsentieren.“

Daniela Sepp (Geschäftsführerin Principessa’s)

 

„Die TrendSet Sommer war für uns sehr erfolgreich. Wir hatten ein gutes Ordervolumen und sind zufrieden.“

Ferry Mulder (General Manager Cor Mulder)

 

„Die Messe lief gut und das Team der TrendSet war wie immer sehr freundlich und hatte alles gut organisiert.“

Harjan Dijkstra (titicaca Trade)

 

„Wir hatten diesmal mehr Ordervolumen als im letzten Jahr auf der TrendSet Sommer. Unsere saisonalen Neuheiten für Weihnachten wurden besonders gut angenommen.“

Frank Schmidt (Geschäftsführer Beauty Group)

 

„Für uns lief die TrendSet Sommer 2016 prima. Wir konnten sogar ein leichtes Plus im Ordervolumen gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Hier in München trifft man einfach auf gutes Klientel und der Kontakt zur Leitung der TrendSet ist immer gut.“

Agnes Kwoka (Geschäftsleitung Kwoka)

 

Die Haupttrends im Herbst/Winter 2016.17.

Getragen vom Grundthema Natur kristallisieren sich für die kommende Herbst/Wintersaison vier Stile heraus. 1. LIGHT LIVING: Dieser Trend setzt sein Hauptaugenmerk auf Wohlfühlen und Entspannung. Helle, weiche Farben bilden harmonische Allianzen mit natürlichen Materialien und wohltuend klaren Formen.  Pure Werkstoffe, gedeckte Pastelltöne in Kombination mit Weiß, Beige oder Grau und ruhige Designs generieren in einer mühelosen Leichtigkeit Harmonie und Balance. STYLE DELUXE und DEEP ENERGY sind glamouröse, kraftvolle Trendrichtungen, die im Winter 2016.17 für leuchtende, vitale Aussagen von Wohnelementen, Mode und Accessoires sorgen. Schimmernde Materialien setzen in Verbindung mit leuchtenden Farben elegante Statements. Glänzende Oberflächen aus Gold, Kupfer und Bronze korrespondieren mit intensiven Grundfarben. Rot und Grün bilden in Verbindung mit hellen, sanften Neutrals und akzentuiertem Blau neue, aufregende Allianzen. NATURAL SENSE hingegen vereint natürliche Materialien, ruhige Formen und matte Farbtöne zu purem Wohlgefühl. Hier folgt das Design der Aussage des Materials, geben die Farben die Intention des Werkstoffs wieder. Pure Styles, natürliche Materialien und erdige Töne bestimmen das Bild dieses zeitlosen Trends.

 

Natürlich schön: Gemütlichkeit mit Stil.

Im Wohnbereich wird die Sehnsucht nach Natur stark ausgelebt. Back to Nature ist die Devise. Aber bitte stylish! In dieser Grundhaltung des Interior Designs folgen Formen, Farben und Materialien einem natürlichen Fluss. Holz, Metall und matte Töne wie Grau, Braun und Schwarz stehen im Vordergrund. Vielfach wird mit satten Farbakzenten in Rot, Gelb und Blau vitalisiert. Auch Kupfer und Bronze spielen mit ihrer strahlenden Präsenz eine wichtige Rolle. Bei den Stoffen herrschen geometrische Muster vor. Abstrakt oder ethnisch setzen sie klare Statements. Auch Motto-Schriftzüge und
-Tafeln sind voll im Trend. Neben geometrischen Mustern tummeln sich auch wieder lustige, teilweise vermenschlichte Tiere auf vielerlei Accessoires. Der Vintage-Trend der vergangenen Saisons wird abgelöst durch modern interpretierte retrospektive Designs.

 

Bunte Trends – von der Tasse bis zum Tuch.

Lässige Eleganz oder Handmade-Optik verströmen viele Geschirr- und Glas-Designs im kommenden Winter. Gold unterstreicht den Teatime-Look vieler Objekte. Feines Porzellan, geschliffenes Glas und farbige Keramik erinnert an die Gemütlichkeit vergangener Zeiten. Retro-Designs und Landhaus-Anmutung verbinden sich in einer modernen Interpretation zu einem zeitlosen, gemütlichen Look. In der Küche sind Holz, Gusseisen und Edelstahl die bevorzugten Materialien. Schürzen und Küchentücher werden mit fröhlichen Naturmustern oder puren Geometrien geschmückt. Viele Gebrauchsgegenstände folgen im Winter 2016.17 auch dem Infinite-Food-Trend. Wenn Essen und Trinken jederzeit und überall genossen werden soll, braucht man Becher und Geschirr to go. Die Farben sind hier wie der mobile Lifestyle: fröhlich, unkompliziert, bunt.

 

Schönes für drinnen und draußen.

Ob asiatische Tempeldekorationen, winterliche Kerzenaccessoires, Sternschnuppen zum Selbermachen, knackiges Deko-Obst am Stiel, vorwitzige Elfenwesen oder stilisierte Schneemänner – Deko und Geschenke sind so originell und geschmackvoll, dass sie zu jedem Anlass und jeder Einrichtung passen. Auch die Tierwelt tummelt sich zum Winter im Wohnzimmer. Frösche, Hirsche, Miezekatzen, sie alle suchen sich zur kalten Jahreszeit in edlem, puren oder lustigen Design ein warmes Plätzchen im Haus. Neue Ideen gibt es auch zu Silvester.  Konfetti am Stiel zum Beispiel sorgt für einen überraschenden Jahreswechsel. In der Papeterie liegen den meisten Entwürfen sanfte Farben, haptische Papiere und ästhetische Designs zugrunde. Dem allgemeinen Trend nach mehr Natürlichkeit folgend, werden oft Natur- und Kraftpapiere eingesetzt. Ausmalvorlagen für Erwachsene sind weiterhin voll im Trend. Bei den Spielwaren sind nach wie vor Hightech-Spielzeuge auf dem Vormarsch. 3-Drucker zum Selberbauen oder Autos mit Smartphone-Steuerung sind keine Seltenheit mehr. Aber auch die klassischen Spielsachen wie Puzzles, Kuscheltiere und Lego sind weiterhin erfolgreich am Start. Wichtig sind auch Brain Builder, kreativitätsförderndes Spielzeug. Im Bad sorgen duftende Badekugeln, -pralinen, -kerzen und -zusätze, sowie reichhaltige Pflegeprodukte für physisches Wohlbefinden. Im Garten sowie auf Terrasse und Balkon treffen Keramik und Terrakotta auf mattiertes oder glänzendes Metall. Die Farben Grau, Schwarz, Oliv und Braun bilden natürliche Harmonien mit grünen, weißen und pastelligen Tönen. Die Designs sind pur und klar.

 

Natürlichkeit ist das neue Schwarz.

Hell, leicht, natürlich, feminin mit einem Hauch von Glamour – modisch folgen die Strömungen im Winter 2016.17 dem allgemeinen Trend nach mehr Natur und Authentizität. Gedeckte Rosa-, Orange- und Lachs-Töne vermitteln sanfte Optiken. Blau, Grün, Grau und Beige bilden dazu harmonische Kontraste. Weiche, fließende Stoffe umhüllen ihren Träger sinnlich inspiriert. Leder ist nach wie vor en vogue, aber auch vegane Alternativen sind im Kommen. Wolle, Filz und Fell verführen zu kuscheligen Momenten. Die Entwürfe und Styles sind geprägt von Ruhe und Klarheit. Große Statementketten, überdimensionale Kreolen, voluminöser Haarschmuck und Ketten im Layering-Look dominieren das Bild. Dafür halten sich beim XXL-Trend die Designs dezent zurück. Schmale Fassungen, klare Formen und pure Materialien wirken dem Gigantismus elegant entgegen. Filigrane Glieder lassen massive Armbänder leichter wirken. Pure Lederarmbänder halten große goldene Uhren im Zaum. Romantik-, Nostalgie- oder Boho-Style generieren große, teils ungeschliffene (Halb-)Edelsteine. Gold ist das Edelmetall im Winter 2016.17. Ob klassisch, weiß oder rosé – es gibt dem Schmuck einen glamourösen, wertigen und warmen Ausdruck. Ethnische, retrospektive und moderne Designs lassen sich so ästhetisch umsetzen.

 

Festliche Weihnachten!

In Grün, Rot, Gold oder Kupfer kommen im Dezember Sterne, Rentiere und Weihnachtskugeln daher. Holz bringt Natürlichkeit ins Weihnachtszimmer. Kombiniert mit Rot versprüht es Landhaus-Charme, verbunden mit Gold strahlt es festliche Eleganz aus. Lustige Weihnachtswichtel stehlen dem Christbaum die Show. Die weitere Deko folgt dem allgemeinen Wintertrend zu zarter Leichtigkeit. Pastellfarben und Weiß, Naturtöne und Gold sorgen für eine verträumte festliche Weihnachtsatmosphäre. Rot, als Weihnachtsfarbe schlechthin, wird auch hier traditionsbewusst akzentuiert eingesetzt.

 

 Die Fakten der TrendSet Sommer 2016

TrendSet – 108. Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart von Samstag, 9. Juli bis Montag, 11. Juli 2016
auf dem Messegelände der Messe München

in den Hallen A1 bis A6 und B1 bis B3

 

Fachbesuche  

30.753 (+0,94 %)

Schwerpunktländer der internationalen Fachbesucher Deutschland, Österreich, Schweiz, Norditalien, Tschechische Republik, Slowenien, Slowakei
Marken und Kollektionen 2.500
Anteil internationaler Marken Kollektionen (Aussteller) > 50 %
Messefläche

Ausstellungsfläche

115.000 qm

100.000 qm

Ausstellungsschwerpunkte ·     Möbel | Lampen | Heimtex

·     Wohnobjekte | Accessoires | Lifestyle

·     Glas | Porzellan | Keramik

·     Küche | Haushalt | Gourmet

·     Dekodesign | Präsente | Souvenirs

·     Saisonware | Weihnachten | Festschmuck

·     Bad | Duft | Wellness

·     Floristik | Freizeit | Garten

·     Hobby | Fun | Spielwaren

·     Büro | Schule | Schreibwaren |Papeterie

·     Modische Accessoires, Bekleidung

·     Schmuck | Uhren | Edle Steine

 

Die TrendSet Themen-Areas:

·     TrendSet bijoutex | Modeschmuck | Fashion | Beauty

·     TrendSet Newcomer

·     TrendSet Country & Style | Heimatkollektionen

 

 

 Die TrendSet Winter 2017 findet vom 4. bis 6. Januar 2017 statt.

Pressemitteilung TrendSet: Neue Frühmesse für die internationale Dekorations- & Floristikbranche in München.

TrendSet Preview startet mit Opening am 9. Juli 2016.

Auf Wunsch von Markt und Ausstellern startet die TrendSet die Frühmesse “TrendSet Preview”, die zukünftig zum optimalen Branchentermin zeitgleich zur Sommer-TrendSet in München stattfinden wird. Die TrendSet Preview schließt eine Lücke im internationalen Messeangebot und bietet damit Fachgroßhändlern, trendinteressierten Fachbesuchern und Großformen des Handels frühe Trendinformation und Trendorder.

München ist Drehkreuz im West-Ost- und Nord-Süd-Handel. Die Messe München gilt als eines der modernsten Messegelände der Welt und setzt Zeichen hinsichtlich Funktionalität, Service und Kommunikationsmöglichkeiten. Die modernen Messehallen und die leistungsfähige, technische Infrastruktur schaffen effizient nutzbare Ausstellungsflächen. Die Messe ist europaweit und international optimal erreichbar (per Flugzeug, per Bahn und per Auto). Veranstalter der “TrendSet Preview” ist die TrendSet – Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart. Die Qualitätsmarke TrendSet steht für über 50 Jahre Messekompetenz, Innovationskraft, Flexibilität und branchennahe, durchdachte Services für Aussteller und Besucher.

Mit dem Opening führt die “TrendSet Preview” am 9. Juli 2016 erstmals die Branche in München zum Frühtermin zusammen.

Interessierte Aussteller und Besucher können sich online unter
http://trendset.de/aussteller/preview-opening/ anmelden.

Pressemitteilung TrendSet Sommer 2016: Pressevorbericht

TrendSet Sommer 2016: Neuheiten und Trends für Herbst/Winter 2016.17.

Vom 9. Juli bis 11. Juli 2016 ist es wieder soweit: Die TrendSet, die größte und wichtigste Fachmesse ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum, zeigt in München die Trends der kommenden Herbst- und Wintersaison 2016/2017.

Branchenführer, Nischenanbieter und Newcomer präsentieren auf der 108. TrendSet Fachbesuchern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern Neues aus 15 Wohn- und Lifestylebereichen. In neun großen Messehallen (mehr als 100.000 qm) zeigen ca. 2.500 Marken und Kollektionen, Trendiges zu den Themen Schönes rund ums Wohnen und Leben – drinnen wie draußen, Praktisches und Stilvolles für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch sowie tolle Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren. Doch nicht nur bei Trends und Produkten gibt es im Juli viel zu sehen. Auch die TrendSet bietet im Juli viel Neues. So startet die TrendSet Sommer 2016 erstmals mit 15 Wohn- und Lifestylebereichen inklusive der Themen-Areas TrendSet Country & Style, TrendSet Newcomer und TrendSet Bijoutex.

Neu: Country & Style – die Themen-Area für Heimatkollektionen, Tracht und Landhaus.

Nach der positiven Resonanz im Januar 2016 etabliert sich die TrendSet Country & Style als eigene Themen-Area in Halle A4 auf ca. 300 qm. Hier wird Trendiges und Traditionelles aus den Bereichen Tracht, Landhaus und Country gezeigt. Der Fokus liegt auf regionalen Heimat-Produkten mit alpinem Flair – von traditioneller Trachtenmode über trendige Accessoires bis hin zu gemütlicher Deko.

Bewährt: Themen-Area TrendSet Newcomer.

Und wer junge und neue Produkte in sein Sortiment mit aufnehmen will, kann auf der TrendSet Newcomer wieder kleine und innovative Firmen entdecken. Hier präsentieren Messeneulinge und junge Unternehmen ihre vielversprechenden Produkte.

Wieder dabei: TrendSet Topseller.

Auch dieses Mal stellt die TrendSet ihren Ausstellern wieder eine zusätzliche Präsentationsplattform zur Verfügung – die TrendSet Topseller. Auf einer über 100 qm großen Fläche im Haupteingang West entsteht eine exklusive Messebühne, auf der die Aussteller Ihre Produkt-Highlights exponiert darstellen können.

Von ruhig bis aufregend, von natürlich bis expressiv – im Herbst/Winter 2016.17 ist alles möglich.

Im Herbst und Winter 2016/2017 treffen unterschiedliche Trends im Wohn- und Lifestylebereich aufeinander. Leichte Designs und ruhige Farbtöne sind genauso in, wie opulente Stücke und Farballianzen. Natur als Grundthema ist nach wie vor ein wichtiger Trend, während woanders vitale Farben und Muster um Aufmerksamkeit eifern.

Die 15 Wohn- und Lifestylebereiche der TrendSet inkl. 3 Themen-Areas.

• Möbel, Lampen, Heimtex
• Wohndesign, Accessoires, Lifestyle
• Glas, Porzellan, Keramik
• Küche, Haushalt, Gourmet
• Dekodesign, Präsente, Souvenirs
• Saisonware, Weihnachten, Festschmuck
• Bad, Duft, Wellness
• Floristik, Freizeit, Garten
• Hobby, Fun, Spielwaren
• Büro, Schule, Schreibwaren, Papeterie
• Modische Accessoires, Bekleidung
• Schmuck, Uhren, Edle Steine
Die TrendSet Themen-Areas:
• TrendSet Country & Style – Heimat-Kollektionen
• TrendSet Newcomer – Young Collections
• TrendSet Bijoutex – Modeschmuck, Fashion, Beauty

Entdecken Sie die Neuheiten und Trends für Herbst/Winter 2016.17 auf der TrendSet Sommer 2016:

Schönes Wohnen & Leben drinnen (Möbel, Lampen, Heimtex): Halle A3; (Wohnobjekte, Accessoires, Lifestyle): Hallen A2, A3 und B1; Alles für Küche und Esstisch (Glas, Porzellan, Keramik) und (Küche, Haushalt, Gourmet): Halle B3; Lifestyle-Inspirationen Geschenkideen (Dekodesign, Präsente, Souvenirs): Hallen B1 und B2; Festliche Deko (Saisonware, Weihnachten, Festschmuck): Halle B2; Wohlfühlerlebnisse (Bad, Duft, Wellness): Halle A2; Schönes Wohnen und Leben draußen (Floristik, Freizeit, Garten): Hallen A1 und A2; Bastelneuheiten, Spielwaren und Schreibbedarf (Hobby, Fun, Spielwaren; Büro, Schule, Schreibwaren, Papeterie): Halle A4; Mode & Lifestyle (Modische Accessoires, Bekleidung): Hallen A2 und B1; Jewellery (Schmuck, Uhren, Edle Steine): Halle B1.
Heimat-Kollektionen (TrendSet Country & Style): Halle A4; Young Collections (TrendSet Newcomer): Halle A4; Modeschmuck, Fashion, Beauty (TrendSet Bijoutex): Hallen A5 und A6.

Die TrendSet Sommer 2016: Wo? Wann? Was kostet der Eintritt?

TrendSet – 108. Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart
von Samstag, 9. Juli bis Montag, 11. Juli 2016
auf dem Messegelände der Messe München
in den Hallen A1 bis A6 und B1 bis B3.

Öffnungszeiten:
Samstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 9:00 – 18.00 Uhr
Montag: 9.00 – 17.00 Uhr

Preise:
Tageskarte: 16,00 €
Dauerkarte: 22,00 €

Terminankündigung TrendSet Sommer 2016

TrendSet Sommer 2016: Hier kommen die neuen Trends für Herbst und Winter.

Neue Trends, frühe Ordermöglichkeiten, 2.500 Marken und Kollektionen, 15 Wohn- und Lifestylebereiche – das ist die TrendSet! Von Samstag, 9. Juli 2016 bis Montag, 11. Juli 2016 öffnet die TrendSet, die größte und wichtigste Fachmesse ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum, in München wieder ihre Messetore. Zu sehen: Inspirationen, Trends und Neuheiten der kommenden Herbst- und Wintersaison 2016/2017.

Der Pflichttermin für die Branche: Branchenführer, Nischenanbieter und Newcomer präsentieren auf der 108. TrendSet, ihre Neuheiten und Trends aus 15 Wohn- und Lifestylebereichen. Das Fachpublikum aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien und den angrenzenden EU-Mitgliedsländern erwarten in neun großen Messehallen (mehr als 100.000 m²) ca. 2.500 Marken und Kollektionen! Schönes rund ums Wohnen und Leben – drinnen wie draußen. Praktisches und Stilvolles für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch sowie tolle Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren.

Auf der TrendSet Sommer 2016 gibt es verschiedene Areas mit fokussiertem Angebot:
NEU TrendSet Country & Style: Finden Sie hier Trendiges und Traditionelles aus den Bereichen Tracht, Landhaus und Country.
TrendSet Topseller: Informieren Sie sich hier über die Verkaufsrenner der nächsten Saison.
TrendSet Newcomer: Erleben sie hier neue, vielversprechende Unternehmen und Produkte.

Die TrendSet Sommer 2016: Wo? Wann? Was kostet der Eintritt?

TrendSet – Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart
von Samstag, 9. Juli bis Montag, 11. Juli 2016
auf dem Messegelände der Messe München
in den Hallen A1 bis A6 und B1 bis B3.

Öffnungszeiten:
Samstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 9.00 – 18.00 Uhr
Montag: 9.00 – 17.00 Uhr

Preise:
Tageskarte: 16,00 €
Dauerkarte: 22,00 €

 

Neu: Die TrendSet Country & Style.

Der neue Marktplatz für Heimat-Kollektionen:
Die TrendSet Country & Style.

Sie haben regionale, heimatbezogene Produkte in Ihrem Sortiment? Dann ist die neue TrendSet Country & Style genau der richtige Rahmen für Ihre Produktpräsentation. Mit der Country & Style haben Sie ab der TrendSet Sommer 2016 vom 9. bis 11. Juli zum ersten Mal die Möglichkeit, Ihre Heimatkollektionen in einem exklusiven Rahmen fokussiert zu präsentieren.

Nutzen Sie die neue TrendSet Country & Style für Ihren Markterfolg! Machen Sie die Fachbesucher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern verstärkt auf Ihre trendige Trachten, gemütlichen Landhaus-Artikel oder regionalen Accessoires aufmerksam.

Mehr zur Country & Style finden Sie hier: www.trendset.de/aussteller/countryandstyle

Pressemitteilung: TrendSet Winter 2016 Messevideos

Film ab: Die neuen Messevideos der TrendSet Winter 2016!

Die TrendSet Winter 2016 war ein voller Erfolg. Hohe Besuchszahlen sowie großes Interesse bei den Fachbesuchern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern sorgte bei den meisten Ausstellern für gut gefüllte Auftragsbücher.

Die Highlights, Neuheiten, Innovationen und Inspirationen der TrendSet Winter 2016 sind als Trendausblick für Frühling/Sommer 2016 im TrendSet-Messevideo und Newcomer-Messevideo festgehalten. Ab sofort online zu sehen im TrendSetTV-Channel auf YouTube.

https://www.youtube.com/user/TrendSetTV

Die kommende TrendSet Sommer 2016 findet vom 9. Juli bis 11. Juli 2016 statt.

Pressenachbericht: TrendSet Winter 2016 freut sich über Besucherrekord

TrendSet Winter 2016 freut sich über Besucherrekord.

Fulminanter Start in die Ordersaison 2016 auf der 107. TrendSet in München.

Bereits am ersten Messetag herrschte schon großer Andrang an den Ständen. Mit diesem positiven Start läutete die TrendSet in 9 Messehallen der Messe München die Ordersaison 2016 ein. Mit 38.502 Fachbesuchen und damit über 10% Plus zum Vorjahr (Winter 2015) setzt die TrendSet ein Zeichen in der Branche und behauptet sich einmal mehr als eine der führenden Fachmessen für Wohnambiente und Lifestyle. Von Trends für schönes Wohnen und Leben drinnen wie draußen, über Praktisches und Elegantes für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch bis hin zu tollen Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren gab es auf der 107. TrendSet vom 9. bis 11. Januar 2016 wieder viel zu entdecken. Aussteller aus 14 Wohn- und Lifestylebereichen zeigten, was in 2016 up to date sein wird. Auch die neue TrendSet Area “Country & Style” fand großen Anklang. Hier konnten sich die Fachbesucher über die Neuheiten und Trends in Bezug auf Heimat-Kollektionen, Landhaus-Designs und Wiesn-Styles informieren.

Mit großer Vielfalt in allen Bereichen konnte die TrendSet auch dieses Mal wieder viele Fachbesucher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern mit Neuheiten und Trends für Frühjahr und Sommer 2016 inspirieren. Die hohen Besuchszahlen von über 38.000 Fachbesuchen wurden durch die Terminsituation zusätzlich begünstigt. Die Gründe für den kontinuierlichen Erfolg der TrendSet fasst Geschäftsführerin Tatjana Pannier klar zusammen: “Die Fachbesucher können sich bei der TrendSet auf die Innovationskraft der Artikel und Neuheiten über alle Lifestylebereiche hinweg sowie den hohen Standard der Aussteller verlassen. München behauptet sich einmal mehr im Markt und konzentriert als Top-Messestandort das Branchengeschehen auf sich. Deshalb können die meisten Aussteller ihre Umsätze von TrendSet zu TrendSet auch immer weiter erhöhen.”

Die gute Orderlaune der Fachbesucher lag sicherlich auch an den zahlreichen neuen, erfolgversprechenden Trends. Das große Thema Natur zeigt sich auch 2016 weiterhin in vielfältiger und teils überraschender Form. Möbel, Kleidung und Accessoires setzen in natürlichen Materialien authentische Akzente. Retro in allen Formen, Mustern und Farben sowie urbanes Vintage-Flair unterstreichen den natürlichen Trend in pastellzarten Tönen. Umgesetzt in ungewöhnlichen Mixen aus Farben, Materialien und Mustern überzeugten die neuen Artikel auf der TrendSet vom Osterei bis zum dekorativen Wandobjekt und sorgten für gefüllte Auftragsbücher.

Auch die neue TrendSet Area “Country & Style” sorgte für viel Aufmerksamkeit. Direkt am Eingang West platziert, konnten sich die Fachbesucher hier bereits am Anfang ihres Messebesuches über heimatverbundene Produkte, trendige Trachten und regionale Accessoires informieren. “Die TrendSet steht für Vielfalt, Kreativität und Erfolg. Das bedeutet für uns auch ein permanentes Überprüfen unseres Konzeptes hinsichtlich neuer Entwicklungen.”, so Tatjana Pannier zur Entstehungsgeschichte der neuen Area. “Die Sehnsucht nach Gemütlichkeit und Zuhause hat sich in den letzten Jahren zu einem immer größer werdenden Trend hin zu Landhaus, Tracht und regionalen Accessoires entwickelt. Viele Unternehmen haben solche Artikel in ihren Bestand mitaufgenommen, beziehungsweise sich komplett darauf fokussiert. Um diesem wichtigen Thema und unseren Ausstellern dafür mehr Raum zu geben, haben wir mit “Country & Style” eine eigene Area für Heimat-Kollektionen entwickelt. Das große Interesse auf der TrendSet Winter 2016 hat uns darin bestätigt, hier weiterzumachen. Die TrendSet wird damit für diesen Bereich zur führenden Messe in Deutschland”, resümiert die Geschäftsführerin der TrendSet weiter.

Und wer junge und neue Produkte in sein Sortiment aufnehmen wollte, konnte auf der TrendSet Newcomer Area innovative Firmen und Messeneulinge entdecken, die hier ihre vielversprechenden Produkte präsentierten.

Hohes Ordervolumen und zufriedene Aussteller.

“Am ersten und zweiten Messetag waren schon soviele Fachbesucher hier, dass wir bereits am Sonntagabend unser Ordervolumen vom Vorjahr drin hatten. Viel ausgemacht haben auch der Messetermin und die gute Stimmung der Besucher. Viele von ihnen hatten ein gutes Weihnachtsgeschäft hinter sich und haben schon für Weihnachten 2016 geordert.” Philip Lang (Inhaber/Geschäftsführer Lang Kunstgewerbe)

“Wir sind mit der TrendSet Winter 2016 sehr zufrieden. Über das gesamte Sortiment wurde viel geordert. Vor allem unsere neuen Textilien im Vintage-/Retro-Style waren sehr gefragt. Wir sind beim nächsten Mal garantiert wieder dabei.” Marco Wimmel (Assistent der Geschäftsleitung San Marco)

“Die TrendSet Winter 2016 ist für uns super gelaufen. Die Terminierung war ideal und das Wetter hat auch mitgespielt. Vor allem unsere weißen Sachen fanden viel Absatz. Und es wurden vermehrt Osterartikel geordert.” Arnold Maier (Inhaber Am Design Floristik)

“Wir stellen unsere Produkte seit 20 Jahren auf der TrendSet aus. Auch diesmal sind wir mit dem bisherigen Messeverlauf sehr zufrieden. Schon der erste Messetag, der Samstag, war sehr gut besucht. Wir konnten viele Neukontakte und ein gutes Ordervolumen verbuchen. Das Interesse unserer Fachbesucher gilt dieses Mal vor allem den neuen bunten Frühjahrs- und Osterartikeln sowie unseren naturnahen designigen Kleinmöbeln.” Olaf Spiller (Inhaber/Geschäftsführer Spiller Raumobjekte & Gartenkultur)

“Wir haben vor zwei Jahren auf der Newcomer Area gestartet. Auch jetzt auf unserem regulären Stand kommen unsere Taschen sehr gut an. Das Fachpublikum ist interessiert. Begeistert sind wir von der Country & Style Area direkt am Eingang West. Viele Besucher informieren sich dort über unsere heimatverbundenen Produkte und kommen dann an unseren Stand.” Dagmar Sassadeck (Inhaberin/Geschäftsführerin Wies’n Tascherl)

“Wir sind seit Jahren dabei und stellen unseren Schmuck, unsere Schals und Taschen immer wieder auf der TrendSet aus. Dieses Mal sind vor allem unsere pastellfarbenen Artikel sehr im Trend. Schon am ersten Messetag hatten wir hohen Zulauf und gute Orderzahlen.” Ruth Graß (Inhaberin/Geschäftsführerin A. + R. Hegmann)

“Wir haben ein sehr spezielles Produkt. Wir vergolden oder versilbern echte natürliche Blätter von Baum oder Strauch und verarbeiten sie zu Kettenanhängern. Die Newcomer Area auf der TrendSet bietet uns die Möglichkeit auszuprobieren, wie unser Schmuck beim breiten Fachpublikum ankommt. Bisher sind wir hier auf viel Interesse gestoßen. Es ist alles bestens von der Messeleitung organisiert. Auch die Newcomer Area ist sehr gut platziert und aufgebaut. Wir kommen wieder.” Andreas Richter (Inhaber/Hersteller Blattpoesie)

“Für uns hat die diesjährige TrendSet Winter gut gestartet. Der erste Messetag war so gut besucht, dass bei uns schon sehr viel geordert wurde. Dabei sehen wir einen ganz klaren Trend mehr und mehr hin zur Natur. Vor allem Zirbel, natürliche Kräuter und die natürlichen Inhalte unserer Kissen werden heuer besonders nachgefragt. Wir stellen auf der TrendSet im Sommer wieder aus.” Arthur Heidegger (Inhaber/Geschäftsführer Himmelgrün Natur)

Natur pur, wilde Mustermixe und die Sehnsucht nach der guten alten Zeit – von Retro bis Moderne ist 2016 alles erlaubt.

Aus den breitgefächerten Trends der letzten Saisons bildet sich im Frühjahr und Sommer 2016 ein neues Selbstverständnis für den eigenen Stil heraus. Es darf gemixt und kombiniert werden. Üppige Formen treffen auf schlichte Styles. Natürliches Design und pure Eleganz geben bei Mode, Wohnen und Lifestyle den Ton an. Im Wohnbereich geht es vor allem leicht und funktional zu. Pastelltöne und Möbel in Naturoptik unterstreichen die neue Unbeschwertheit. Bei den Accessoires beherrschen nach wie vor viele Retro-Styles die Laufstege. Und farblich geht der Trend 2016 zu schimmernden Blau- und Goldtönen gefolgt von natürlichen und pastelligen Nuancen.

Die neue Leichtigkeit der Styles: Die meisten neuen Designs entwickeln sich 2016 aus retrospektiven Einflüssen. Modisch kommen die Retro-Looks lässig oder preppy daher. Im Wohnbereich nimmt nach wie vor Vintage die Sehnsucht nach den “guten alten Zeiten” modern interpretiert auf, wird jetzt aber mit urbanen Styles kombiniert. Naturstoffe wie Baumwolle, Leinen, Fell und Holz unterstreichen in Natural und Pastellfarben den retrospektiven Stil-Code.

Sonnige Aussichten: Viele Farben und Muster folgen im Frühjahr/Sommer 2016 einem fröhlichen, unterhaltsamen Luxus-Vintage-Stil. Wilde grafische oder tierische Muster bestimmen das Bild. Leuchtende sonnige Farben und erdige Töne zaubern eine bunte, warme Natürlichkeit auf organische und retrospektive Formen.

Ruhige Momente in Blau: Die wohltuende Farbe des Himmels und des Meeres zeigt sich im kommenden Frühjahr und Sommer auf vielen Stoffen, Möbeln und Accessoires von ihrer coolen wie ruhigen Seite. Alle Blau-Nuancen fassen sich in verschiedenen Denim-Tönen zusammen, die Ton in Ton am liebsten unter sich bleiben.

Die Fakten der TrendSet Winter 2016

TrendSet – 107. Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart von Samstag, 9. Januar bis Montag, 11. Januar 2016 auf dem Messegelände der Messe München in den Hallen A1 bis A6 und B1 bis B3

Fachbesuche
38.502 (+10,38%)

Schwerpunktländer der internationalen Fachbesucher
Österreich, Schweiz, Norditalien, Tschechische Republik, Slowenien, Slowakei, Ungarn

Marken und Kollektionen
ca. 2.500

Anteil internationaler Marken Kollektionen (Aussteller)
> 50 %

Messefläche
115.000 qm

Ausstellungsfläche
100.000 qm

Ausstellungsschwerpunkte:

  • Möbel | Lampen | Heimtex
  • Wohnobjekte | Accessoires | Lifestyle
  • Glas | Porzellan | Keramik
  • Küche | Haushalt | Gourmet
  • Dekodesign | Präsente | Souvenirs
  • Saisonware | Weihnachten | Festschmuck
  • Bad | Duft | Wellness
  • Floristik | Freizeit | Garten
  • Hobby | Fun | Spielwaren
  • Büro | Schule | Schreibwaren | Papeterie
  • Modische Accessoires | Bekleidung
  • Schmuck | Uhren | Edle Steine
  • Bijoutex | Modeschmuck | Beauty
  • Bijoutex | Mode | Accessoires

Die TrendSet Sommer 2016 findet vom 9. – 11. Juli 2016 statt.

Terminankündigung TrendSet Winter 2016

TrendSet Winter 2016: Start ins Messejahr.

Neue Trends, frühe Ordermöglichkeiten, 2.500 Marken und Kollektionen, 14 Wohn- und Lifestylebereiche…Das ist die TrendSet! Von Samstag, 9. Januar 2016 bis Montag, 11. Januar 2016 öffnet die TrendSet, die größte und wichtigste Fachmesse ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum, in München ihre Messetore. Zu sehen: Inspirationen, Trends und Neuheiten der kommenden Frühjahrs- und Sommersaison 2016.

Der Pflichttermin für die Branche.

Branchenführer, Nischenanbieter und Newcomer präsentieren auf der 107. TrendSet, ihre Neuheiten und Trends aus 14 Wohn- und Lifestylebereichen. Das Fachpublikum aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien und den angrenzenden EU-Mitgliedsländern erwartet in neun großen Messehallen (mehr als 100.000 m²) ca. 2.500 Marken und Kollektionen! Schönes rund ums Wohnen und Leben – drinnen wie draußen. Praktisches und Stilvolles für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch sowie tolle Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren.

Die TrendSet Winter 2016: Wo? Wann? Was kostet der Eintritt?

TrendSet – 107. Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart
von Samstag, 9. Januar bis Montag, 11. Januar 2016
auf dem Messegelände der Messe München
in den Hallen A1 bis A6 und B1 bis B3.

Öffnungszeiten:
Samstag: 9.00 – 18.00 Uhr
Sonntag: 9.00 – 18.00 Uhr
Montag: 9.00 – 17.00 Uhr

Preise:
Tageskarte: 15,00 €
Dauerkarte: 21,00 €

 

TrendSet Unternehmensbroschüre zum Durchblättern

Sie suchen eine erfolgreiche Messe, die Ihnen den professionellen Rahmen für die Präsentation und den Verkauf Ihrer Produkte in Europa bietet? An einem Standort mit besten internationalen Verbindungen? Einen Ort, an dem Sie die Top-Einkäufer wichtiger Handelsunternehmen treffen?

Herzlich willkommen auf der TrendSet!

Erfahren Sie mehr über uns in unserer Unternehmensbroschüre zum Durchblättern.

Film ab: Das TrendSet Unternehmensvideo.

Bilder sagen mehr als tausend Worte: Mit dem neuen TrendSet Unternehmensvideo lernen Sie die Geschichte der internationalen Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart kennen, die von Vielfalt, Kreativität und Erfolg geprägt ist.

Gewinnen Sie einen Überblick über die vielfältigen Messethemen der größten Fachmesse ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum. Schauen Sie sich jetzt unser Unternehmensvideo an und erfahren Sie in aller Kürze alles Wissenswerte über die TrendSet. Viel Spaß dabei.

TrendSet Unternehmensvideo auf YouTube ansehen

Pressenachbericht TrendSet Sommer 2014: Auf die TrendSet ist Verlass

Auf die TrendSet ist Verlass

Stabile Besucherzahlen und gutes Ordervolumen

Und wieder festigt die TrendSet ihre Führungsposition als größte und wichtigste Fachmesse ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum. In sich zunehmend wandelnden Märkten, die eine Ausweitung der Sortimente zur Folge haben, ist die TrendSet der verlässliche Navigator zu den Trends in Sachen Lifestyleprodukte, schönes Wohnen und Leben – drinnen wie draußen, Praktisches und Elegantes für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch sowie Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren. Drei Tage lang hieß es auf der TrendSet Sommer 2014 auch in diesem Jahr wieder: Bühne frei für eine große Vielfalt an Produkten aus 14 Wohn- und Lifestylebereichen.

33.312 internationale Fachbesuche (+ 0,28 % zum Vorjahr) füllten auf der TrendSet vom 05. bis 07. Juli die Messehallen, in denen über 2.500 Marken und Kollektionen, Neuheiten und Topseller Inspirationen für die kommenden Saisons gaben. Dabei lag der Schwerpunkt auf der Nachorder für Weihnachten und dem Ausblick für Frühjahr und Ostern. Die Messe wurde vor allem am zweiten Messetag, dem Sonntag, auch von vielen österreichischen, norditalienischen und schweizerischen Fachbesuchern sehr gut frequentiert. Die Aussteller zeigen sich zufrieden. Das gute, zum Vorjahr gleichbleibend hohe Ordervolumen und die stabilen Besucherzahlen sind optimal fürs Ordergeschäft.

Stabiles Auftragsvolumen und viele Fachbesuche

„Alle wichtigen Kunden kommen zur TrendSet. München ist immer auf einem hohen Niveau. Mehr geht ja fast gar nicht mehr!“ Patricia Schüle, Geschäftsführerin, Spang
„Wir sind sehr zufrieden. Das Ordervolumen ist sogar besser als letztes Jahr. Im Sommer ist die TrendSet für uns mit die wichtigste Ordermesse!“ Dimitrios Aptidis, Head of Sales bei Räder Wohnzubehör

Heute schon wissen, was sich morgen verkauft

Auf der diesjährigen TrendSet konnten sich Fachbesucher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern über die kommenden Trends für Herbst und Winter, weihnachtliche Lifestyleprodukte und den Frühling 2015 informieren. Hier die wichtigsten Trends im Überblick:

Weihnachten 2014 – ein wahres Lichterfest!

Nostalgie ist zu Weihnachten wieder einmal ein großes Thema, wenngleich auch der Glamour nicht ganz fehlen darf. Glanzvolle Inszenierungen geben mit luxuriös gestalteten Oberflächen, viel Glitzer und edel-nostalgischen Paillettenmotiven den Ton an.

Weiß und Silber, schon seit letztem Jahr im Kommen, haben sich jetzt branchenübergreifend zu den Lieblingsfarben der Saison gemausert. Aufwendig verzierter Glasschmuck und nostalgische Baumbehänge erobern die Sortimente. Neben Engel- und Nikolausfigürchen bleibt der Hirsch eines der Topthemen. Aufwendige, oft geometrisch inspirierte und durch glänzende Highlights betonte Texturen und Ornamente veredeln sowohl im Floristik- als auch im Heimtex-Bereich den Stil mit einer satten Portion Glamour.

Ein wichtiger Ruhepol hingegen ist mattes Schwarz. Sehr stark zeigt es sich in Kombination mit Gold und auch immer mal wieder mit Kupfer. Im Schmuckbereich aber auch bei den Floristen ist Roségold stark im Kommen. Weiß-Silber dagegen kann nicht nur edel.

In Kombination mit Leder, Pelz, Federn, (Birken-)Rinden und naturbelassenem Holz ist das strahlende Duo eines der Hauptakteure des, auch in diesem Winter weiterhin aktuellen, immer sehr authentisch interpretierten Naturthemas. Elegante Grautöne haben in diesem Kontext ihren starken Auftritt und verweisen die wenigen sanften Beeren- und Naturfarben in die zweite Reihe.

Wichtiges branchenübergreifendes Thema: Trachten und Brauchtum

Nicht nur im Schmuck-, sondern auch im Accessoires- und sogar im Gourmetbereich sind Trachten und bayerische Lebensart gefragt wie selten zuvor. Charivari, Dirndlschmuck, Hüte und passende Taschen gehen hier ebenso zünftig an den Start wie bayerische Schmankerl, z. B. Gewürzmischungen für Obatzda, Senfspezialitäten, Biernudeln und vieles mehr.

Die Fakten der TrendSet Winter 2014

TrendSet – 104. Internationale Konsumgüter-Fachmesse für Lebensart
von Samstag, 5. Juli bis Montag, 7. Juli 2014
auf dem Messegelände der Messe München
in den Hallen A1 bis A6 und B1 bis B3

 

Fachbesuche: 33.312 (+ 0,28 %)
Schwerpunktländer der internationalen Fachbesucher: Österreich, Schweiz, Norditalien, Tschechische Republik, Slowenien, Slowakei, Ungarn
Marken und Kollektionen: 2.500
Anteil internationaler Marken/Kollektionen (Aussteller): >50 %
Messefläche: 115.000 qm
Ausstellungsfläche: 100.000 qm
Ausstellungsschwerpunkte:
Möbel | Lampen | Heimtex
Wohnobjekte | Accessoires | Lifestyle
Glas | Porzellan | Keramik
Küche | Haushalt | Gourmet
Dekodesign | Präsente | Souvenirs
Saisonware | Weihnachten | Festschmuck
Bad | Duft | Wellness
Floristik | Freizeit | Garten
Hobby | Fun | Spielwaren
Büro, Schule | Schreibwaren | Papeterie
Modische Accessoires | Bekleidung
Schmuck | Uhren | Edle Steine
Bijoutex | Modeschmuck, Beauty
Bijoutex | Mode, Accessoires