Messe2018-10-09T09:02:30+00:00
Suche nach Aussteller, Marken, Produkten und Sortimenten

Die TrendSet in München: Ein Erfolgskonzept

Was macht die TrendSet als internationale Fachmesse für Interiors, Inspiration und Lifestyle so erfolgreich? Warum kommen übers Jahr rund 65.000 Fachbesucher nach München, um hier die neuesten Trendprodukte zu ordern? Wieso sind hier alle wichtigen Hersteller der Branche als Aussteller vertreten?

Das liegt zum einen am herausragenden Messestandort München. Die bayerische Landeshauptstadt liegt nicht nur geographisch in Europa äußerst günstig. Neben der guten Lage ziehen auch Münchner Esprit und Infrastruktur hochqualitatives Klientel auf die Messe.

Und auch die Messe München setzt als eines der weltweit modernsten Messegeländen Zeichen hinsichtlich Funktionalität, Service und Kommunikationsmöglichkeiten. Die modernen Messehallen (Hallenfläche: 180.000 m², Freigelände: 360.000 m²) und die leistungsfähige technische Infrastruktur schaffen effizient nutzbare Ausstellungsflächen. Besucher finden sich leicht auf dem Messegelände zurecht. Die helle, übersichtliche und klar strukturierte Architektur folgt modernsten Maßstäben. Die hervorragende Verkehrsinfrastruktur bedeutet sowohl für Aussteller als auch für Besucher kurze Wege und rasche Beförderungszeiten. Das macht die Anreise – ob mit Auto oder U-Bahn – einfach und schnell.

Zudem macht die TrendSet als Trendplattform ihren Ausstellern und Fachbesuchern die Trends der kommenden Saison frühestmöglich zugänglich. Schon am Ende jeder Messe gibt die TrendSet mit ihrem neuen Leitmotiv, den Trendmotiven und Farbkarten einen Ausblick auf die kommenden Strömungen. Über den TrendSet Trendblog und in den Social Media Kanälen der TrendSet können sich Aussteller und Fachbesucher bis zur nächsten Messe dann umfassend über die neuesten Trends und Produkte im Interiors & Lifestyle Bereich für die kommende Saison informieren.

Die TrendSet Winter 2019 findet vom 3. – 5. Januar 2019 statt.

Die drei Säulen des Erfolgs

Der Erfolg der TrendSet steht auf drei festen Säulen: 1. Kundenorientierte Preisgestaltung, 2. Messeproduktivität und 3. Trendbeobachtung.

Durch die kundenorientierte Preisgestaltung für Aussteller und Fachbesucher sowie den Fokus auf Kontaktanbahnung, Kontaktpflege und Order als Basis einer erfolgreichen Messeteilnahme für Aussteller und Besucher rechnet sich die TrendSet einfach.

Die TrendSet ist die erfolgreichste und größte Fachmesse ihrer Art im südlichen deutschsprachigen Raum. Die Aussteller der TrendSet präsentieren circa 2.500 Marken und Kollektionen aus rund 40 Ländern der Welt .

Kundenorientierung heißt neben perfekter Organisation für die TrendSet aber auch, veränderte Bedarfe aufzunehmen und in neue zusätzliche Angebote zu übersetzen. Wie zum Beispiel mit den Topic Areas. Die TrendSet Newcomer, die TrendSet Country & Style, die TrendSet Bijoutex und, ganz neu, die TrendSet Fine Arts sind die Antwort auf neue Trends in der Sortimentsdarstellung. Übergreifende Themen bekommen hier eine eigene Ausstellungsfläche, die den Ausstellern Zugang zu neuen Märkten beziehungsweise Verkaufsformen bietet. Hier öffnet die TrendSet Türen.

Und auch das Preview-Konzept bietet noch mehr Möglichkeiten, da die Produkte für die übernächste Saison direkt am Stand präsentiert werden können und frühe Trend-Info geben. Das versteht die TrendSet unter nachfrageorientierter Sortimentsgestaltung.

Für die Steigerung der Produktivität und Effizienz sorgt auch die klar gegliederte Messestruktur, die mit ihrer hohen Vielfalt der Sortimente und stringenten Ausstellerqualifizierung im Markt besonders ist und bald auch für die Aussteller den Weg zu neuen Verkaufsformen wie Social Selling ebnet.

Mit umfassenden Trendrecherchen gibt die TrendSet zudem bereits ein halbes Jahr vor Saisonstart und damit als erste Trend- und Ordermesse im Jahr in Deutschland alle wichtigen Strömungen und Trends für die Branche heraus. Der Trendausblick basiert auf eigenen Recherchen sowie Informationen der Aussteller und kann für die Messebesucher als Trendwegweiser und Einkaufshilfe fungieren. Publiziert werden die Trends inklusive dazu passenden Ausstellerprodukten frühzeitig im TrendSet TrendBlog sowie im TrendSet Journal. Das wird gemeinsam mit dem TrendSet Planner vor der Messe an über 40.000 qualifizierte Kontakte verschickt, die sich so optimal vorbereiten und dadurch auf der Messe Zeit sparen können.

Erfahren Sie mehr über die TrendSet

Besucheraufstellung 2018/07 

Besucheraufstellung 2018/01

Regelmäßig 35.000 Fachbesuche (Inhaber, Geschäftsführer, Einkäufer)

Trend- und Order-Plattform für die Branche

Rund 2.500 ausgestellte Marken und Kollektionen auf rund 115.000 m² Messefläche